Pünktlich zu den Play-Offs – der gehäkelte Basketball

An diesem Wochenende habe ich eine Auftragsarbeit erledigt, die dann leider doch nicht ganz so ausgefallen ist, wie ich es mir gewünscht hätte. Denn eigentlich sollte aus dem nun etwa honigmelonengroßen Ball eine Art Kissen werden (also ein BISSCHEN größer). Nun, da habe ich mich mit der Wolle verschätzt. Zum Glück hat sich der Beschenkte dann doch so darüber gefreut, dass auch ich meinen Ärger schnell vergessen konnte. Das beste: Der Ball kann auch in der Wohnung verwendet werden (wir haben das bereits getestet). Basketball

Anleitung

Falls Ihr auch Verwendung für einen gehäkelten Honigmelonen-Basketball habt, hier eine kleine, einfache Anleitung. Ich möchte Euch hier nicht genau vorgeben, wie groß der Ball zu sein hat. Das ist schließlich Geschmacksache. Deshalb hier die allgemeine Anleitung dafür, wie man ein rundes Etwas aus Wolle häkelt.

1. Runde

Ihr beginnt mit 6 festen Maschen, die Ihr in einen Fadenring häkelt (Anleitungen dafür findet Ihr in den Weiten des Netzes zu Hauf). Schließt den Kreis, indem Ihr eine feste Masche in die erste Masche häkelt. Ihr häkelt in Runden weiter.

2. Runde

Das Grundprinzip des gleichmäßigen Kugel-Häkelns besteht darin, immer die gleiche Anzahl an Maschen pro Runde zuzunehmen. In diesem Falle also 6. Sprich: Ihr habt in der ersten Reihe also 6 Maschen gehäkelt und nehmt nun in der zweiten Runde wieder 6 Maschen zu. Das tut Ihr, indem Ihr in jede Masche 2 Maschen häkelt- insgesamt 12 Maschen.

3. Runde

Ihr macht weiter wie bisher und nehmt pro Runde 6 Maschen zu. Bei bisherigen 12 Maschen bedeutet das, dass Ihr in jede zweite Masche 2 feste Maschen häkelt. Am Ende von Runde 3 kommt Ihr nach diesem Prinzip auf 18 Maschen.

Runde 4. bis wo auch immer

In der vierten Runde nehmt Ihr natürlich auch wieder 6 Maschen zu. Und wie tut man das bei 18 Maschen? Richtig, indem man in jede dritte Masche 2 Maschen häkelt. Du erhältst am Ende der Runde 24 Maschen. Nach diesem Prinzip fahrt Ihr in den folgenden Runden fort, bis der Ball eine für euch gute Größe erreicht hat. Glückwunsch – der halbe Ball ist nun fast fertig!

Ab dann häkelt Ihr einfach in Runden weiter, ohne zuzunehmen. Als Faustregel häkelt man in etwa halb so viele gerade Reihen, wie Ihr vorher bereits hattet. Wenn Ihr also 16 Reihen zugenommen habt, häkelt Ihr nun 8 Reihen ohne jede Zunahme. Nach den geraden Reihen der Entspannung kommen wir nun zum Abnehmen, schließlich soll der Ball ja rund werden.

Das Abnehmen

Wie beim Zunehmen nehmt Ihr in jeder Runde wieder gleichmäßig 6 Maschen ab. Abnehmen bedeutet, dass Ihr zwei Maschen einfach zusammenhäkelt (wie das funktioniert, schaut Ihr euch am besten in einem Tutorial auf YouTube an). Nehmen wir also an, Ihr habt 90 Maschen, weil Ihr 15 Runden lang brav 6 Maschen zugenommen habt. Nach dem geraden Häkeln häkelt Ihr in diesem Falle zum Beispiel jede 14. und 15 Masche zusammen – denn 90:6 ist gleich 15. ier ist nun Zählen angesagt. Achtet darauf, dass die Maschenanzahl pro Runde immer durch 6 teilbar ist, sonst habt Ihr einen Fehler gemacht. Ist die Öffnung gerade groß genug, stopft Ihr ihn mit Füllmaterial in Form. Ich persönlich nehme dafür immer Kissenfüllung von günstigen IKEA-Kissen – klappt super uns kostet nicht viel. Dann nehmt Ihr weiterhin in jeder Runde 6 Maschen ab, bis Ihr noch 6 Maschen übrig habt. Dann vernäht Ihr den Ball mit wenigen Stichen und könnt mit dem Verzieren beginnen.

Die Verzierung

Ich habe die Verzierung aus einfachen Luftmaschenketten hergestellt und dann einfach mit einer Nähnadel angebracht. Am Einfachsten funktioniert dies, wenn Ihr die Luftmaschenkette in der entsprechenden Länge mit Stecknadeln auf den Ball pinnt. Achtet darauf, dass die Luftmaschenketten recht fest gezogen sind, dann fällt das Nähen auch leichter. Ihr beginnt mit je zwei Luftmaschenketten, die Ihr direkt in der Mitte horizontal und vertikal aufnäht. Danach könnt Ihr die Ellipsen aufnähen und Euch so schon an den geraden Linien orientieren. Es erfordert einiges an Augenmaß, ist aber machbar. Et voilá – fertig ist der Ball!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Häkeln, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s