Don’t Tassel the Hoff! – DIY-Häkelohrringe

Zugegeben, in diesem Post soll es nicht im entferntesten um „The Hoff“ gehen, auch wenn die heutigen Schmuckstücke vielleicht ein wenig an die großen Ohrringe aus den 80er Jahren erinnern mögen. Da gerade der Sommer wieder Einzug hält und vielleicht das ein oder andere Open-Air Event (es geht nicht immer nur um Fußball!) ansteht, zeige ich Euch heute leichte und sommerliche Ohrringe, die Ihr selbst machen könnt.

Tassel-Ohrringe

Das benötigt Ihr

UtensilienTassel

  • eine Häkelnadel (etwas dünner als auf der Wolle angegeben, damit es schön fest wird)
  • Wolle
  • eine Nähnadel
  • eine Schere
  • Ohrhaken (uuuh, was für ein unschönes Wort)

So funktioniert’s

Utensilien Tassel

Ihr beginnt damit, eine „magic circle“ zu bilden und dann 35 Maschen in diesen Ring zu häkeln (Bild 1). Häkelt schön fest, damit der Kreis stabil wird. Um das zu erreichen, habe ich anstatt der empfohlenen 3 mm eine 2mm-Nadel benutzt. Schließt den Ring mit einer Kettmasche in die erste Masche aus dem Fadenring.

Nun häkelt Ihr 3 Luftmaschen, die als ein Stäbchen zählen. Weiter in der Reihe geht’s mit 15 weiteren Stäbchen, sodass Ihr insgesamt auf 16 kommt. Der Häkelteil ist hiermit schon beendet (Bild 2). Schneidet den Faden ab, vernäht ihn und befestigt die Ohrhaken in der Mitte des Fadenrings (Bild 3).

Um die namensgebenden „Tassel“ zu machen, benötigt Ihr pro Ohrring 6 in etwa 25 cm lange Bänder. Hier könnt Ihr auch gerne mit Farben variieren, um die Ohrringe noch etwas ausgefallener zu machen. Nehmt nun zwei der Fäden zusammen und nehmt sie doppelt – sprich: Faltet die beiden Bänder gemeinsam in der Mitte. Um die Bänderzu befestigen, stecht Ihr nach dem achten Stäbchen von hinten zwischen zwei Stäbchen hindurch (Bild 4), schnappt euch die beiden Fäden und zieht sie in der Mitte durch die Stäbchen, sodass eine Schlaufe entsteht. Jetzt fasst Ihr wie beim Häkeln den Rest der Fäden und zieht ihn durch die Schlaufe – tadaa, jetzt habe ich euch erklärt, wie man einen Knoten macht! Das gleiche wiederholt Ihr nun seitlich dieses mittleren Stranges im Abstand von 3 Stäbchen rechts und links.

Tasselknoten

Zum Schluss fasst Ihr die drei Stränge zusammen, nehmt euch ein farblich passendes Band, wickelt es um die Stränge und macht einen Knoten darum. Jetzt wickelt und knotet Ihr solange, bis euch das Gebilde fest genug erscheint. Ein Tipp: Nehmt den „Knotfaden“ so lang, dass er danach zu den anderen Tassel-Fäden herunterhängen kann. Dann müsst Ihr den Faden nicht direkt am Knoten abschneiden, was immer ein kleines Sicherheitsrisiko für den Schmuck birgt. Da meine Wolle dazu neigt, stark auszufransen, habe ich noch in jedes einzelne Bändchen unten einen Knoten gemacht.

TasselFertig

Schon sind die Ohrringe fertig! Ich habe ja das Gefühl, dass Ohrschmuck in der letzten Zeit ein wenig von Ketten verdrängt wurde. Ich selbst trage kaum noch Ohrringe, weil diese in Kombination mit auffälligen Ketten oft einfach zu viel sind. Aber gerade im Sommer mit hochgesteckten Haaren kommen solche Gesichtsschmeichler meiner Meinung nach sehr gut. Was meint Ihr: Statement-Ohrringe, -Ketten oder geht sogar beides?

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Do It Yourself, Häkelaccessoires, Häkeln, Schmuck abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Don’t Tassel the Hoff! – DIY-Häkelohrringe

  1. jessaherself schreibt:

    Ich bin für Ketten. Das mit den Ohrringen wird ohne Ohrlöcher (bei mir) eher unschön und ein wenig zu… blutig vielleicht 😛
    Aber hübsch sehen sie aus!
    Liebe Grüße
    Jessa

    • 3vordrei schreibt:

      „Ach, das blutet gar nicht. Und tut auch nicht weh.“ Das haben als Kind alle zu mir gesagt. Und ich hab Ihnen geglaubt. Ein Fehler, der dir offenbar nicht unterlaufen ist ;). Liebe Grüße zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s