Avocado-Sunday! – Häkelanleitung für eine Mini-Avocado

Feel-good-time auf 3vordrei! Denn erstens ist Sonntag und zweitens zeige ich Euch heute, wie man das Soulfood unserer Dekade häkeln kann. Ja, ihr habt richtig gehört. Glaubt man einschlägigen Internet-Memes und Blogs, dann hat der Avocado-Toast (ein „match made in heaven“) althergebrachtes Comfy-Food (Nachos und Käse, anyone) längst als beliebtesten Snack abgelöst. Fettig, wohlig und dabei auch noch gesund – Avocados sind echt zu gut, um wahr zu sein.

Ihr seid selbst ein Avocado-Lover? Dann nichts wie ran an die Häkelnadel. Die kleinen Mini-Avocados lassen sich als Aufnäher, Anhänger oder auch als Brosche nutzen und sind schnell gemacht.Mini-Avocados.jpg

Ihr möchtet wissen, wie Ihr die kleinen Avocados selbst häkeln könnt? Dann bitte hier entlang zur Anleitung!

Ihr benötigt:

  • Baumwolle in Hellgrün, Dunkelgrün und Braun
  • eine Häkelnadel in passender Stärke
  • eine Nähnadel
  • ca. 30 Minuten Zeit

So funktioniert’s

Avocado-Scheibe

Ihr häkelt in Spiralrunden. Ab der dritten Runde häkelt ihr in Reihen weiter, um die Ei-Form der Avocado nachzubilden. Dann häkelt Ihr darum noch einmal zwei Runden feste Maschen (kurz: fM). Los geht’s!

  1. Runde: 7 feste Maschen (fM) in einen Fadenring häkeln
  2. Runde: je 2 fM in jede fM (14 fM)
  3. Runde: Je 2 fM in jede 2. fM (21 fM). Jetzt geht es weiter in REIHEN
  4. Reihe: Häkelt weiter in der Runde drei Maschen, verdoppelt die vierte Masche. Jetzt wendet ihr das Stück.
  5. Reihe:  Häkelt in die zweite Masche der letzten Reihe eine Masche (OHNE Wendeluftmasche), häkelt in die nächsten drei Maschen jeweils eine Masche (insgesamt häkelt ihr also 4 feste Maschen). Wieder wenden!
  6. Reihe: Wieder ohne Wendeluftmasche häkelt Ihr in die zweite Masche der vorhergehenden Reihe eine feste Masche, in die nächsten zwei verbleibenden Maschen jeweils eine Masche (3 feste Maschen, Bild 2) . Wieder wenden!
  7. Reihe: Gleiches Spiel, diesmal mit 2 Maschen. Bitte wenden.
  8. Reihe: Eine letzte Masche in die letzte verbleibende Masche häkeln (Bild 3).

20170312_115607.jpg

Jetzt geht es mit Runden weiter!

4. Runde: Dazu häkelt Ihr in die gleiche Masche, in die Ihr gerade nach dem Wenden eingestochen habt, zwei weitere feste Maschen (Bild 3). So verhindert ihr, dass sich das Stück wellt. Jetzt häkelt ihr weiter, um eine Runde zu bilden. Häkelt dafür seitlich in die jeweiligen Randmaschen jeder Reihe eine feste Masche (3 Maschen, Bild 4). Nun seit ihr wieder bei der normalen Spirale angekommen.

Häkelt weiter in der Runde und verdoppelt dabei jede dritte Masche. Wenn Ihr wieder am Anfang der Spitze angekommen seid, häkelt ihr wieder seitlich in die Randmaschen der Reihen je eine feste Masche (Bild 5). Schneidet den Faden ab und vernäht ihn.

5. Runde: Nehmt den dunklen Grünton und häkelt eine Runde feste Maschen (ohne Zunahmen) um Eure Avocado herum.

20170312_115727.jpg

Avocado-Kern

  1. Runde: Häkelt 5 feste Maschen in einen Fadenring.
  2. Runde: Häkelt je 2 fM in jede fM (10)
  3. Runde: Häkelt je 1 fM in jede fM (10).

Faden abschneiden – fertig! Nun könnt ihr den Kern mit einem Stück Faden der hellgrünen Farbe vorsichtig und mit sehr kleinen Sticken unsichtbar auf der Avocadoscheibe festnähen.

Mini-Avocados.jpgFertig! Wie esst Ihr Eure Avocado am liebsten?

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Häkeln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s